Galerie im Körnerpark

Schierker Str. 8, 12051 Berlin
Tel. +49 (0)30 5682 3939

galerien@kultur-neukoelln.de

Öffnungszeiten: Mo–So 10–20 Uhr

 

U-/S-Bahn: Neukölln und Hermannstraße (U7, U8 / Ringbahn)

So finden Sie uns: Link zum Stadtplandienst

 
 

Die Galerie im Körnerpark präsentiert seit 1983 national und international renommierte Künstler*innen der Gegenwart. Der langgestreckte Raum der neobarocken Orangerieanlage bietet mit seiner hohen Fensterfront und dem malerischen Ausblick auf den Park einen ganz besonderen Rahmen für alle Sparten der Kunst.  

 

Mit den kostenlosen Konzertreihen Sommer im Park und Salonmusik im Frühjahr und Herbst wird der Körnerpark ganzjährig musikalisch bespielt.

 

   

 _____________________________________________________________

Gut zu wissen: Bis Ende des Jahres erscheint die Galerie im neuen (stromsparenden) Licht

Mit dem Vorhaben "Umstellung der Beleuchtung auf LED - Galerie im Körnerpark" werden alte Leuchten gegen energieeffiziente LEDs ausgetauscht. Durch die stromsparenden Leuchtmittel werden zukünftig Kosten gesenkt und ein Beitrag zur Entlastung der Umwelt geleistet. Gefördert wird die Umstellung:

1) durch das Programm "Nationale Klimaschutzinitiative" des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit aufgrund eines Beschlusses des deutschen Bundestages (Förderkennzeichen 03K02931, Laufzeit: 01.06.2016-31.08.20179). Weitere Informationen siehe Reiter Kontakt.

2) im Berliner Programm für Nachhaltige Entwicklung (BENE) aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des Landes Berlin (Förderkennzeichen 1175-B2-K, Laufzeit: 20.02.2017-15.11.2017)

"Art & Anthropology", 2016 (Foto: Mia Kuch)

< Zurück

Pulsar Trio

Sonntag, 03.07.2016, 18:00

Das „Pulsar Trio“ – Gewinner des „Global Music Contest Creole 2014“ - musiziert seit acht Jahren intensiv zusammen. Die einzigartige Besetzung mit Matyas Wolter an der Sitar und Surbahar, Aaron Christ am Schlagzeug und Beate Wein am Flügel, Bassnovation und Pianet macht sie zum Unikum in der Musiklandschaft.
Zur freien Improvisation berufen, verselbstständigt sich die Musik im Augenblick, stampfende Beats wechseln sich mit beschwingten Klavierläufen ab, Ohrwurmmelodien mit komplex vertrackten Rhythmen.
Das Debutalbum "Erpelparka Suite“ (2012) ist beim renommierten britischen Label "First Hand Records" erschienen. Sie spielten unter anderem beim „TFF Rudolstadt“, beim „Fusion Festival“, beim „Glastonbury Festival“, beim „Bayerischen Jazzweekend“, den Leverkusener Jazztagen, beim „Masala Festival“ sowie in zahlreichen Jazzclubs und avancierten oft zum Geheimtip.
Zu ihrem Konzert bei „Sommer im Park“ haben sie den Tablavirtuosen Ravi Srinivasan eingeladen, der ihr Trio perfekt ergänzt.
pulsartrio.de/